Tipps für Trips
Die besten Plätze für jede Jahreszeit und jede Zielgruppe 
Die Costa Smeralda, die Costa Rei, die Costa Verde, die Costa del Sud, die Costa Paradiso, die Costa Corallina – Sardinien lockt mit atemberaubenden Küstenabschnitten wie kaum eine andere Insel im westlichen Mittelmeer. 
 
Traumstrände, spektakuläre, urgeschichtliche Bauten, verlassene Gruben und friedliche Dörfer locken jedes Jahr hunderttausende Urlauber in den Ferien nach Sardinien. 
 
Der starke, touristische Andrang liegt vor allem daran, dass die Insel den unterschiedlichsten Zielgruppen etwas zu bieten hat. Ob puderzuckerfeiner Sand oder flach gewaschenen Felsen, Bootsausflug oder Wandertour, Volksfest oder Rummel, Nuraghen oder moderne Kunst – ob Familien, Singles oder Pärchen, Sportler oder Gourmets, Ruhesuchende oder Partymenschen – auf Sardinien kommt jeder auf seine Kosten. 
 
Ebenso wichtig wie die Wahl des Reiseziels ist auch die Reisezeit. Wer sich die Frage stellt in welcher Jahreszeit welche Region besonders interessant ist, findet hier Tipps für unvergessliche Ferienerlebnisse.
Archiv sardinien.com
Schneeweiß und einsam: La Cinta Strand bei San Teodoro Ende April
Frühling: Einsame Strände
Tipp für Ruhesuchende, Naturliebhaber und Genießer
Törn mit dem zweimastigen Segelschiff im Meerschutzgebiet Capo Carbonara
Sommer: Törn an der Küste
Tipp für Baderatten, Abenteurer und Romantiker
Schmalspurbahn-Nostalgie mit dem Trenino Verde auf einer Sonderfahrt von Monserrato nach Sadali
Sommer: Erlebnis Schmalspurbahn
Ideal für Bahnfans, Nostalgiker und Familien mit Kindern
Versteckte Bucht mit smaradgrünem Wasser zwischen Coccorrocci und Capo d'Asta
Marina di Gairo
Rote Felsen, einsame Buchten und unvergessliche Marslandschaften
Weinlese- und Kelterfest s'innenna a s'antiga in Norbello
Herbst: Weinlese in Norbello
Kellermeister Nicosia bei S'innenna a s'antiga