Nahverkehr Alghero
Mit dem Bus zum Strand und an das Capo Caccia
In Alghero kann man alle Sehenswürdigkeiten der kleinen Hafenstadt bequem zu Fuß erkunden. Wer nur wenige Tage in hier bleibt, braucht eigentlich kein eigenes Auto: Die wichtigsten Orte und Strände kann man bequem mit dem Stadtbus erreichen. 
Das nur wenige Linien umfassende Stadtbus-Netz der Hafenstadt wird von der sardischen Verkehrsgesellschaft arst unterhalten, die auch die kleine Schmalspurbahn betreibt, die mehrmals am Tag von Alghero in die nordsardische Metropole Sassari tuckert. Seit Juli 2016 werden auf der Strecke nagelneue Züge eingesetzt, die die Strecke in 40 Minuten bewältigen. Dreh- und Angelpunkt des Nah- und Fernverkehrs in Alghero ist die Nordseite des Stadtparks Giardini Giuseppe Manno, hier befindet sich auch ein kleiner Ticket- und Info-Schalter. Der kleine Bahnhof befindet sich hingehen etwas nördlich der Innenstadt am Ende der Via Castelsardo im Stadtteil Lido.
Für Alghero-Urlauber ist vor allem der Bus in Richtung Capo Caccia interessant, der bequem bis auf den Parkplatz vor der Treppe zur Grotta di Nettuno fährt. Außerdem hält der Bus an den schönen Stränden von Le Bombarde und Mugoni.
Der Trottolo, der privat betriebene rote Panoramabus von Alghero, bietet alljährlich Tagesausflüge von Alghero nach Bosa und umgekehrt an. Und wem das noch nicht genug ist, für den stehen am Hafen auch noch Pferdekutschen für die klapprige Stadtrundfahrt wie Anno Dazumal bereit
Wichtige Busse Alghero
nach
über
Gesellschaft
Linie
Alghero Porta Terra
Alghero Flughafen
Bahnhof FdS Fertilia
Alghero Casa del Caffé
Alghero Flughafen
Bahnhof FdS Fertilia
Sassari
Bosa
Olmedo Flughafen Alghero Villanova Monteleone
Alghero Bahnhof
Sassari
Olmedo
Alghero Via Catalogna
Capo Caccia
Fertilia Le Bombarde Mugoni Porto Conte
Alghero Hafen
Capo Caccia
Bosa
 
 
 
Timo Lutz