Nahverkehr Cagliari
Stadtverkehr in Cagliari: Das Netz des Verkehrskonsortiums CTM
Für einen Kurzbesuch in Cagliari braucht man die Stadtbusse kaum. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind in einem Fußmarsch gut zu erreichen. 
Wer jedoch länger in der Stadt bleiben und dabei auch Orte außerhalb des Stadtkerns besuchen will, für den ist der öffentliche Nahverkehr eine Alternative ohne hektische Parkplatzsuche und verstopfte Straßen. Die meisten Linien sind zu Stoßzeiten gut abgedeckt. Besucher sollten sich aber davor hüten, in der Mittagszeit oder zu Sonn-und Feiertagen mit öffentlichen Verkehrsmitteln vorankommen zu wollen! Auch nachts kann es schwierig werden, ins Hotel zurückzukommen. Der normale Linienverkehr wird um 24.00 Uhr eingestellt. Die Tickets des Nahverkehrsmonopolisten CTM sind im Vergleich zu Mitteleuropa unschlagbar günstig: Eine normale Fahrt (90 Minuten) gibt es für 1,30 Euro, eine Tageskarte zu 3,30 Euro.
An den Bushaltestellen stehen orangefarbene Informationstafeln, auf denen die Haltestellen der entsprechenden Buslinien angezeigt werden. Immer mehr Haltestellen in der Innenstadt haben grüne, elektronische Anzeigetafeln mit den aktuellen Abfahrtszeiten.
Die CTM verfügt über eine Internetseite, über die in Echtzeit Verkehrs-Infomationen über alle Linien abgefragt werden können. Außerdem verfügt die Verkehrsgesellschaft über eine eigene Smartphone-App mit Bezahlfunktion und Real Time Fahrplänen. Außerdem sind die Busverbindungen in Cagliari über Google Maps recherchierbar.
Die für Urlauber interessantesten Linien ist sicher der Bus zum Strand: Alle Buslinien mit dem Buchstaben "P" in der Linienbezeichnung (als 9P, 3P,PQ, PF) fahren zum berühmten Stadtstrand Poetto.

Busse mit den Liniennummer 5-11 fahren hingegen zur Bucht von Calamosca, wo auch der empfehlenswerte Wanderweg auf das Felskap von Sella del Diavolo beginnt.
Neben modernen Stadtbussen fahren in Cagliari auch neue und alte Oberleitungsbusse, vor allem auf den Hauptverkehrsstrecken.

Seit einigen Jahren gibt es in Cagliari sogar eine Straßenbahnlinie: Die Nummer 1 der metrocagliari verkehrt von Piazza Repubblica über die Stadtteile Pirri und die Vorstadt Monserrato bis zum Universitätsklinikum Policlinico Università und weiter bis Settimo San Pietro. Die Straßenbahn wird von der regionalen Transportgesellschaft arst betrieben und als Verbundtickets mit den Bussen von Cagliari gelten nur die 120 Minuten-Tickets der CTM zu 2 Euro.
Eine schnelle und bequeme Möglichkeit, die Hauptattraktionen der Inselhauptstadt zu besichtigen, ist eine Rundfahrt im offenen Touristenbus. Er fährt die schönsten Sehenswürdigkeiten wie z.B die Bastion von San Remy, das neue Rathaus, die Wallfahrtskirche von Bonaria, das römische Amphitheater, die Zitadelle der Museen, den Torre di San Pancrazio, den Poetto-Strand und den Lagunensee von Molentargius an, während die Fahrgäste interessantes zu den Bauten und Plätzen per Audioguide erzählt bekommen. Die Fahrt dauert eine Stunde und startet an der Piazza Yenne. Abfahrt: Täglich von 9.30 bis 19.30 Uhr, jede Stunde. Tickets können an Bord erworben werden.
 
 
Wichtige Busse Cagliari
nach
über
Gesellschaft
Linie
Cagliari Piazza Matteotti
Poetto-Strand
teilw. Via Roma
Parco San Michele
Calamosca
Piazza Matteotti
Piazza Yenne
Poetto
Castello Bonaria Molentargius
 
 
Timo Lutz
Auto, Bahn oder Boot? Turmo Travel Bus am Hafen von Palau
Überlandbusse
Mit dem Fernbus kreuz und quer durch die Insel
Strandshuttle in Olbia - Mit dem Bus nach Pittulongu
Nahverkehr Olbia
Busse und Strandshuttles in Olbia
Der Trottolo, der privat betriebene rote Panoramabus von Alghero, bietet alljährlich Tagesausflüge von Alghero nach Bosa und umgekehrt an
Nahverkehr Alghero
Mit dem Bus zum Strand und an das Capo Caccia
Bahnfahrt auf Sardinien
Reisen mit der Bahn
Mit Diesel-Elektro-Triebwagen durch Sardinien