Spiaggia di San Giovanni di Sinis
Schöner Sandstrand neben den Ruinen von Tharros 
Der etwa 4 Kilometer lange, feine, naturbelassene Sandstrand San Giovanni di Sinis wird im Norden vom Spiaggia Funtana Meiga und im Süden von den Ruinen der antiken, phönizisch-punischen Stadt Tharros begrenzt.
 
Ein großer, alter spanischer Turm aus dem 17. Jahrhundert überragt den hellen Strand.
 
Von hier aus kann man auch zu einem tollen Spaziergang zum weiter südlich gelegenen Capo San Marco mit fantastischen Panoramanblick auf die Küste starten.
 
Da der Strand sehr weitläufig ist, findet man hier selbst in der Hochsaison ein ruhiges Plätzchen.
 
San Giovanni di Sinis ist auf Höhe des alten Spanierturms zudem ein beliebter Surf-Spot.
 
Parkplatz, Bars, Restaurants und andere Service-Einrichtungen vorhanden.
2
SUCHEN
 
Andrea Behrmann
Quarzkieselstrand und eine intakte Strandvegetation auf der Sinis-Halbinsel
Maimoni
Quarzkieselsand und intakte Strandvegetation auf der Sinis-Halbinsel
Santa Caterina di Pittinuri: Kleine Badebucht an der Westküste
Santa Caterina di Pittinuri
Kleine Badebucht und Ferienort mit dem Flair vergangener Zeiten
S'Archittu: Hausstrand des gleichnamigen Ferieenortes
Spiaggia di S'Archittu
Hausstrand des gleichnamigen Ferienortes 
Der kleine Spiaggia dell'Arco ist nicht nur bei Badeurlaubern, sondern insbesondere bei Felsspringern beliebt
Spiaggia dell'Arco
Der helle Steinbogen hat nicht nur dem Ferienort, sondern auch den Stränden seinen Namen gegeben 
Putzu Idu Strand auf der Sinis-Halbinsel
Putzu Idu
Herrlicher, heller Sandstrand im Nordwesten der Sinis-Halbinsel