Spiaggia Cala Saline
Traumstrand auf der Isola di Mal di Ventre
Die kleine, der Sinis-Halbinsel vorgelagerte Isola di Mal di Ventre lockt im Osten mit hellen, naturbelassenen Sandstränden und lauschigen felsigen Buchten.
 
Die hier liegende Bucht Cala Saline ist ein absoluter Traumstrand: Puderzuckerfeiner Sand, azurblaues Wasser und Natur pur!
 
Das seicht abfallende Wasser leuchtet in verschiedenen Türkis- sowie Blautönen und lädt zum Baden und Schnorcheln ein.
 
Die Westseite der Isola di Mal di Ventre ist hingegen rau und felsig. Heute steht die Insel unter Naturschutz. Sie ist unbewohnt und ein Refugium für Kaninchen und Vögel.

Anfahrt: Im Sommer schippern zahlreiche Ausflugsboote ab Putzu Idu auf die Isola Mal di Ventre. Optimal zum Baden, Schnorcheln, Spazieren gehen und für Familien mit Kindern. Keinerlei Serviceeinrichtung vorhanden.
2
SUCHEN
 
Andrea Behrmann
Quarzkieselstrand und eine intakte Strandvegetation auf der Sinis-Halbinsel
Maimoni
Quarzkieselsand und intakte Strandvegetation auf der Sinis-Halbinsel
Santa Caterina di Pittinuri: Kleine Badebucht an der Westküste
Santa Caterina di Pittinuri
Kleine Badebucht und Ferienort mit dem Flair vergangener Zeiten
S'Archittu: Hausstrand des gleichnamigen Ferieenortes
Spiaggia di S'Archittu
Hausstrand des gleichnamigen Ferienortes 
Der kleine Spiaggia dell'Arco ist nicht nur bei Badeurlaubern, sondern insbesondere bei Felsspringern beliebt
Spiaggia dell'Arco
Der helle Steinbogen hat nicht nur dem Ferienort, sondern auch den Stränden seinen Namen gegeben