Li Cossi
Traumstrand an der Costa Paradiso
Die sandige Bucht Li Cossi an der Costa Paradiso gehört zu den bekanntesten Stränden Sardiniens.
 
Die windgeschützte Bucht ist von rosa schimmernden Felsen und grünen Macchia-Gewächs umringt. Das Wasser ist glasklar und smaragdgrün.
 
Seinen Namen hat der Strand vom gleichnamigen Bach erhalten, der ihn durchquert und in seinem Rücken einen kleinen Lagunensee bildet. 
 
Ideal für Taucher, Schnorchler und Familien mit Kindern. Vor allem zur Nebensaison zu empfehlen, da zur Saison leider überfüllt. Dann werden auch Sonnenschirme und Liegen sowie Tretboote vermietet.
 
Den Spiaggia Li Cossi teilt man sich mit einigen privaten Ferienhausbewohnern. Um an den Strand zu kommen, muss der Wagen beim ehemaligen Hotel Li Rosi Marini geparkt werden. Von hier geht es links in knapp 10 Minuten über einen schmalen Weg und Steinstufen zur Bucht. Der Weg verläuft parallel zum Meer. 
2
SUCHEN
 
Andrea Behrmann
Am Strand von Riu di Li Saldi kommt die Vegetation bis an den Strand heran
Riu di Li Saldi
Einsamer Sandstrand zwischen Rena Maiore und Vignola
Der endlos weite helle Spiaggia di Vignola liegt am Fuße der zerklüfteten und rauen Punta di Li Francesi
Vignola
Der endlos weite rotbraun-helle Spiaggia di Vignola ist auch beliebtes Kite-Revier
Überall verstecken sich kleine Strände und felsige Buchten an der Costa Paradiso
Costa Paradiso
Kleine Buchten, Felsstrände und Bajen entlang der Küste
Marinedda gehört zu den schönsten Badeziele im Sassarese
Marinedda
Leuchtend rote Felsen, smaragdblaues Meer und heller Dünensand