Vignola
Der endlos weite rotbraun-helle Spiaggia di Vignola ist auch beliebtes Kite-Revier
Der endlos weite rotbraun-helle Spiaggia di Vignola (auch La Rena Bedda) liegt am Fuße der zerklüfteten und rauen Punta di Li Francesi. Über mehrere Kilometer zieht sich der mal kiesige, mal sandige, flache Strand bis zum Küstenort Vignola Mare. Ideal für Familien mit Kindern, da das Wasser seicht abfällt. Die atemberaubende Unterwasserwelt zieht alljährlich auch zahlreiche Taucher an den Spiaggia, über dem im Westen ein 1572 errichteter Wachturm trohnt. Der Strandabschnitt unter dem Turm heißt La Turra. Der Strand bietet jede Menge Serviceeinrichtungen und ist im Sommer sehr gut besucht. Als  Kitesurf-Spot ist der Strand deswegen überwiegend im Winter zu empfehlen.
2
SUCHEN
 
Timo Lutz
Am Strand von Riu di Li Saldi kommt die Vegetation bis an den Strand heran
Riu di Li Saldi
Einsamer Sandstrand zwischen Rena Maiore und Vignola
Spiaggia di Li Cossi an der Paradiesküste
Li Cossi
Traumstrand an der Costa Paradiso
Überall verstecken sich kleine Strände und felsige Buchten an der Costa Paradiso
Costa Paradiso
Kleine Buchten, Felsstrände und Bajen entlang der Küste
Marinedda gehört zu den schönsten Badeziele im Sassarese
Marinedda
Leuchtend rote Felsen, smaragdblaues Meer und heller Dünensand
Der endlos lange helle Hausstrand des Urlaubsortes Valledoria liegt an der Bucht zwischen der Isola Rossa und Castelsardo.
Foce Coghinas
Der Hausstrand von Valledoria an der Mündung des Coghinas