Capo Ferrato
Leuchtturm und Einsamkeit im Norden der Costa Rei
Selbst wenn in den Sommermonaten Trubel und Badespass an der Costa Rei herrscht, ist es an der Nordspitze der langen Sandbucht einsam und verlassen. Auf dem  etwa 50 Meter hohen Capo Ferrato sendet seit 1925 der alte Leuchtturm seine Warnsignale aus - ansonsten gibt es hier nichts als Ruhe, Abgeschiedenheit und tollen Ausblicken auf die Costa Rei und die Lagnunenseen von Feraxi. Wer seinen Wagen schonen will, kommt ihr mit Wanderschuhen, mit dem Mountainbike oder Nordic Walking Stöcken her, denn die Zugangsstraße ist holprig und steinig. 
2
SUCHEN
 
Timo Lutz
In Piscina Rei stehen kaum 200 m vom gleichnamigen Strand entfernt 22 Menhire
Archäologie an der Costa Rei
Von Hinkelsteinen, Sonnen- und Mondkalendern und Nuraghen
Der Nuraghe S'Omu e S'Orcu streckt nur seinen zentralen Turm über den dichten Macchia-Forst
Nuraghe S'Omu e S'Orcu
Turmbau mit Aussicht zwischen Castiadas und Costa Rei
Ein Prachtexemplar von Wachturm ist der Torre Salinas auf einem großen Felsvorsprung bei Muravera.
Torre Salinas
Beste Aussichten auf die Küste von Muravera
Die Berge der 'sieben Brüder' im Südosten Sardiniens
Sette Fratelli und Minniminni
Die Berge der sieben Brüder sind das Reich der sardischen Hirsche
Gut ausgeschilderte Wanderwege in den Monte Sette Fratelli
Wandern und MTB in den Monte Sette Fratelli
Wandern und Biken in den Bergen der sieben wilden Brüder