Mercato di San Benedetto
Die große Markthalle von Cagliari: Klinisch sauberes Marktvergnügen
Der Mercato San Benedetto ist nicht mit den chaotischen Märkten vergleichbar, wie sie der Italientourist aus anderen Teilen Süditaliens und Siziliens kennt.
 
Hier rennen keine ausgebrochenen Hühner auf der Flucht vor dem Schlachter durch die Straßen, hier mischen sich nicht der Gestank von verdorbenem Gemüse und der Duft exotischer Gewürze.
 
Der Mercato di San Benedetto in Cagliari ist eine geordnete Markthalle mit sauberen Ständen und klinisch sauberen Gängen und Fluren, in denen der Besucher die Schätze des kulinarischen Sardiniens hautnah erleben kann. Auf etwa zwei Mal 4000 Quadratmetern reihen sich knapp 250 Marktstände aneinander.

Alle Arten von Obst und Gemüse, ob frisch, getrocknet, eingelegt oder fertig zubereitet, aufeinander gestapelte Laiber von Käsesorten aus der ganzen Welt, Bäckerstände mit unzähligen sardischen Brotsorten. Die Metzger der Markthalle sind oft auf bestimmte Tierarten spezialisiert: da finden sich ein Pferdemetzger, ein Geflügelmetzger oder ein Rindermetzger zwischen den unzähligen Ständen mit frischem Fleisch, Salsiccia, Spanferkel und gefüllten Innereien.

Ein besonderes Erlebnis ist auch das Kellergeschoss der Markthalle: hier bieten Fischhändler ihre Waren an. Hier gibt es alles zu kaufen, was an der sardischen Küste essbares im Wasser lebt: alle Arten von Fischen, Muscheln, Krabben, Langusten, Garnelen liegen ordentlich drapiert und eisgekühlt in der Auslage. Hier geht es sehr lebendig zu: Die Händler bieten lautstark ihre Ware feil, wühlen mit großen Schöpfkellen durch Kisten mit hunderten von kleinen Krabben, die noch lebendig verkauft werden.
 
Mehr Informationen: Mercato Comunale di San Benedetto, Via Cocco Ortu 50 - Cagliari - Web. Zu erreichen mit den Buslinien 1, 3 6 und 7 (Haltestelle Via Dante/Via Petrarca);
 
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 7.00 bis 14.00 Uhr.
2
SUCHEN
 
Timo Lutz
Bastione San Remy: Aussichtsterrasse und Treffpunkt der Cagliaritaner
Bastione San Remy
Aussichtsterrasse und Treffpunkt der Cagliaritaner
Der Dom Santa Maria di Castello von der Bastione San Remy aus
Duomo Santa Maria di Castello
Stilmix und eine zersägte Kanzel in der prächtigen Kathedrale von Cagliari
Blick vom Panoramaberg Monte Urpinu auf den Teufelssattel und die Salinen von Cagliari
Monte Urpinu
Das beste Panorama auf Cagliari und den Teufelssattel
Der Name Elefantenturm leitet sich von dem kleinen Marmorelefanten über dem Tor ab.
Torre dell'Elefante
Pisanische Militärarchitektur am Stadttor des Castello-Viertels