Valle della Luna - Capo Testa
Das wundersame Mondtal auf dem Capo Testa
Das Valle della Luna gehört zu den offenen Geheimnissen von Capo Testa. Kein Schild führt in das Tal auf dem Felskap bei Santa Teresa, in dem es spektakuläre Gesteinsformen und zum Teil bearbeitete Granitblöcke aus der Römerzeit zu entdecken gibt. Das Tal war in den 1970-er Jahren europaweit als Tal der Hippies bekannt. Auch heute noch wohnen einige Blumenkinder in den Höhlen und zwischen Felsen des Tals. Bei Vollmond scheinen die Felsen des Tals zu leben: Im Spiel von Licht und Schatten erheben sich magische Formen und Figuren aus den Felsen, glitzert der Granit im Zwielicht der Nacht. Manchmal dient das "Valle" auch für sommernächtliche Raves. Höchst inoffiziell, versteht sich.
2
SUCHEN
 
Timo Lutz
Einen tollen Blick auf die bucht von Cala Spinosa hat man vom alten Leuchtturm aus
Capo Testa
Bizarre Granitsteinwelt
Der Turm von Longonsardo in Santa Teresa Gallura
Torre di Longonsardo
Am Rande des wuchtigen Wachturms wurde das moderne Santa Teresa gegründet
Das Gigantengrab von Lu Branali bei Santa Teresa Gallura
Lu Branali
Kleiner Archäologie-Park bei Santa Teresa Gallura
 Hier liegen noch die tonnenschweren Überreste von Säulen und Granitblöcken zwischen den Felsen
Antiker Granitsteinbruch am Capo Testa
Tonnenschwere Überreste von Säulen und Granitblöcken zwischen den Felsen von Capo Testa