Museo Patroni
Im archäologischen Museum sind Fundstücke aus der Umgebung, doch vor allem aus Nora ausgestellt 
Ob Teller, Krüge, Tassen, Amphoren, Amulette, Münzen oder antike Schmuckstücke: Diese Exponate locken Urlauber und Gäste in das kleine archäologische Museum in Pula.
 
Seit Jahren finden sich Fundstücke aus der Vergangenheit der Umgebung, doch vor allem aus Nora in den Räumen des Museo Patroni im Corso Vittorio Emanuele.
 
Das Museum bietet jede Menge Vitrinen sowie Platz für sehr interessanten Exponate aus den punischen und römischen Nekropolen.
 
Die Museums-Eintrittskarte berechtigt übrigens auch zum Besuch der Ausgrabungsstätte von Nora

Mehr Informationen und Öffnungszeiten: Cop. Tur. Società Cooperativa a.r.l. - Loc. Cala D'Ostia - 09010 Pula - +39 070 921470 - info@coptur.net - www.coptur.net.   
 
Achtung! Derzeit ist das Museum wegen Restaurierung und Erweiterung geschlossen.
2
SUCHEN
 
Andrea Behrmann
Necropoli di Montessu: Mehr als 5000 Jahre alte Totenstadt bei Villaperuccio
Necropoli di Montessu
Mehr als 5000 Jahre alte Totenstadt bei Villaperuccio 
Capo Spartivento: Der 1866 gebaute Leuchtturm zählt zu den ältesten Leuchtfeuern der Inse
Capo Spartivento
Wildes Kap mit einsamen Leuchtturm aus dem 19. Jahrhundert
Torre die Capo Malfatano: Spanischer Wehrturm an der Südküste von Sardinien
Capo Malfatano
Einsames Kap, an dem überlegen ein alter Sarazenenturm thront
Torre del Coltellazzo: Wehrturm auf einer ehemaligen Akropolis
Torre del Coltellazzo
Erst Wehrturm dann Leuchtturm