Jacht Watching
Luxusschiffe beobachten ist der Sommertrend an der Costa Smeralda
Auf dem Meer nur Wale oder Delfine beobachten? Total out! Der Sommertrend an der Costa Smeralda ist Jacht Watching, das Beobachten der Schiffe und Segler von Stars und Sternchen.
In Porto Cervo wird dabei einiges geboten: Zum Beispiel legt hier regelmäßig die "Lady in Blu" an, der 3-stöckige Luxusliner von Flavio Briatore, den er auch gerne für 200.000 Euro pro Woche an gute Freunde vermietet. Immer größere Jachten so groß wie Mehrfamilienhäuser, und Luxus-Segelyachten, die mit ihren oft mehreren Masten noch monströser erscheinen - wer ein solches Wasserfahrzeug an der Costa Smeralda ausführt, möchte nicht sehen, sondern gesehen werden. Wer zum Jacht Watching nicht in See stechen möchte, kann das auch vom Handtuch aus tun: Je nach Wind und Wetter bevorzugen Kapitän, Crew und Gäste die Buchten von Cala di Volpe, Capriccioli, Pevero oder Cala Granu. Besten Ausblick auf die Boote und Schiffchen des Yacht Club Costa Smeralda hat man auch von dem kleinen Strand Spiaggia del Giglio aus. Oder man schlendert abends einfach in Porto Cervo am Porto Vecchio oder an den Molen des Yacht Clubs entlang.
2
SUCHEN
 
Timo Lutz
Charakteristisch für dieses Dorf sind die kleinen, flachen Häuser der Altstadt
San Pantaleo
Ruinen, Kirchen, alte Häuser, Künstler und VIP-Aperitif
Urlaub ist hier fast unbezahlbar
Cala di Volpe
Legendäres Luxushotel von James Bond und Lady Di
Die Architekturrichtung, die es so nur auf Sardinien gibt, stammt aus den frühen 1960-er Jahren
Stella Maris
Die neosardische Kirche ist das Symbol von Porto Cervo
Zur Saison staut es sich auf den Treppen und Wegen von Porto Cervo
Passeggiata in Porto Cervo
Klassisches Luxus-Shopping rund um die Piazzetta von Porto Cervo