Cala Ginepro
Weißer Sand versteckt hinter Wacholderbäumen
Teilweise versteckt hinter Wacholderbäumen und nicht weit vom 38 Hektar großen Lagunensee Sa Curcurica liegt der weiche, weiße Sandstrand von Cala Ginepro (dt. Wacholderbucht), etwa 13 Kilometer von Orosei entfernt.
 
Die kleine Bucht ist von rosaschimmernden Felsen umrahmt. Der feine, hellgraue Sandstrand lockt nicht nur Familien mit Kindern, sondern auch Schnorchler und Taucher. Das Wasser ist smaragdgrün, glasklar und seicht. Den Strand teilt man sich mit den Gästen zweier Campingplätze. Bar in Strandnähe vorhanden.
 
Im Süden wird Cala Ginepro von der Bucht Sa Prama begrenzt.

Anfahrt: Von Sos Alinos Richtung Cala Liberotto und dann die Küste entlang Richtung Norden. Ein großer Parkplatz befindet sich hinter dem Campingplatz Sa Prama.
2
SUCHEN
 
Timo Lutz
Spiaggia Osalla: Kremfarbener, grobkörniger Sandstrand bei Orosei
Spiaggia Osalla
Cremefarbener, grobkörniger Sandstrand bei Orosei
Um die schöne Natur mit Strandlilien und allerlei Dünenpflanzen zu schützen, sollte man sich strikt an den angelegten Strandzugang halten
Sa Prama
Strandperle in Cala Liberotto
Die von rosa schimmernden Granitfelsen geschützte Badebucht Cala Liberotto liegt etwa 12 Kilometer von Orosei
Cala Liberotto
Dicht gefolgt von den Traumstränden Porto Corallo, Sas Linnas Siccas und Mattanosa
Feiner, weißer Sand, kristallklares, türkisgrünes Wasser
Berchida
Abgelegener, wunderschöner Sandstrand von Siniscola
Der Naturpark Biderosa, im Gemeindegebiet von Orosei, gilt als einer der schönsten Erholungs- und Badeplätze im Nordosten von Sardinien
Oasi Biderosa
Traumhafte Strände und ein einzigartiges Landschafts-Kaleidoskop bei Orosei
Berchida
Abgelegener, wunderschöner Sandstrand von Siniscola