Is Cuattru Morus
Die sardische Flagge
Um die Ursprünge der sardischen Regionalflagge ranken sich zahlreiche Legenden und historische Erklärungsversuche.
 
Die Flagge Sardiniens zeigt vier Mohrenköpfe mit Stirnband und ein rotes Kreuz. Als relativ sicher gilt, dass das Georgskreuz für die Befreiung von den Sarazenen steht, denn es ist auch das Symbol der Kreuzfahrer, die das Heilige Land von den Arabern befreiten. 
 
Eine der vielen Theorien besagt, die Flagge sei der Insel 1015 vom Papst zugesprochen worden. Gemäß einer anderen Erklärung geht die Flagge auf die Krone von Aragon zurück und symbolisierte ursprünglich die vier spanischen Befreiungskämpfe von den afrikanischen Besatzern. Die Spanier, die später Sardinien annektierten, führten ihre Flagge auf der Insel ein. Diese wurde im Laufe des Mittelalters von den Sarden übernommen und als Symbol für die vier sardischen Richter-Republiken uminterpretiert.
 
Die vier Mohren sind in frühen Darstellungen der Fahne meist mit Augenbinden versehen. Die heutige Flagge greift Symboliken aus der sardischen Unabhängigkeits-Bewegung auf, die die Mohren mit Stirnband statt Augenbinde darstellten und damit Befreiung und Emanzipation demonstrieren.
 
Die Sardinien-Flagge ist in der heutigen Form seit 1999 in Gebrauch.
Archiv sardinien.com
Der Sand in Is Arutas ist durch Erosion entstanden und besteht aus klitzekleinen, quarzhaltigen Reiskörnern
Sand
Ein verbotenes Souvenir
Timi Ama Villasimius
Kurtaxe
Den Gemeinden der Insel steht es frei eine Aufenthaltssteuer zu erheben oder nicht
Auf der Fähre mit Hund und Haustier
Einreise mit Haustieren
Wenn Hunde, Katzen und Frettchen auf Reise gehen
Angeln: Vorschriften für das Fischen in Flüssen und im Meer
Angeln
Vorschriften für das Fischen in Flüssen, Seen und im Meer