Torrone
Nugat aus Honig und Eiweiß mit Mandeln
Zutaten:  (für 4 Personen)
500 g ungeschälte Mandeln (man kann auch Hasel- oder Wallnüsse nehmen)
500 g heller Honig
2 Backoblaten, rechteckig 12 x 20 cm 
2 Eiweiß
 
Zubereitungszeit: ca. 2 Std.    Schwierigkeitsgrad: schwierig
 
Die Mandeln kurz in kochendes Wasser geben. Kalt abschrecken, die braune Haut entfernen und auf einem Küchentuch trocknen lassen. Hinweis: Früher verwendete man für den sardischen Torrone nur ungeröstete Mandeln bzw. Nüsse. Wer möchte, kann sie aber auf ein Backblech legen und im Ofen bei 200 Grad etwa 10 Minuten rösten. Honig in einem Kupfertopf geben und mit einem Holzlöffel so lange rühren bzw. schlagen, bis er cremig (weiß) wird. Eiweiß in einem Rührbecher mit dem Handrührgerät steif schlagen (so steif, dass ein Messerschnitt sichtbar bleibt), unter die Honigcreme heben und gut miteinander vermengen. Den Topf auf den Herd stellen und die Nugatmasse bei mäßiger Hitze weiter rühren bzw. schlagen. 
Hinweis: Um zu testen ob der Torrone richtig vermengt ist, wird etwas Honigmasse am besten mit einem Teelöffel in kaltes Wasser getaucht. Nur wenn das Nugat Risse bildet ist es fertig.
 
Jetzt die Mandeln unterheben, die Nugatmasse vom Herd nehmen, zwei daumendick auf die Oblaten streichen und erkalten bzw. hart werden lassen.
 
Vor dem Verzehr in 1 cm große Stücke hacken. Buon appetito wünscht das Sardinien.com-Team!
 
 
Andrea Behrmann
Pane Carasau - Krokant-Fladenbrot von der Mittelmeerinsel
Pane Carasau
Krokant-Fladenbrot von der Insel
Carciofi Artischocken aus Sardinien
Carciofi in Pinzimonio
Artischocken mit Vinaigrette-Dip
Fregola mit Venusmuscheln
Fregola con Arselle
Sardische Mini-Pasta mit Venusmuscheln
Bottarga di Muggine: Der geriebene Rogen der Meeräsche wird gerne zu Nudelgerichten gereicht
Spaghetti alla Bottarga di Cabras
Nudeln mit dem Rogen von der Meeräsche