Berchidda
Der kleine Ort mit großen Weinen und gutem Jazz
Längst ist Berchidda kein Geheimtipp mehr, denn seit 1988 ist der Besuch des kleinen Weindorfes in der Gallura für kulturbegeisterte Jazzfans im August ein absolutes Muss. Seit Jahren stellt Paolo Fresu, der berühmteste Sohn des Dorfes und bekanntester Trompeter Italiens, alljährlich ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Live-Musik-Programm auf die Beine, das viele Besucher aus Nah und Fern in den Nordosten Sardiniens lockt. Die Pausen zwischen den Veranstaltungen können im kleinen Weinmuseum überbrückt werden.
 
Das knapp 3.300 Einwohner zählende, idyllische Dorf Berchidda liegt inmitten blühender Weingärten an den Südflanken des Monte Limbara in der fantastischen Landschaft der Gallura.
 
Mitte August erwacht Berchidda aus seinem Dornröschenschlaf. Ein festlich geschmücktes Dorfzentrum, Großbühnen und eine begeisterte Menschenmenge kündigen es an.
 
"Time in Jazz" ist auf vielen Plakaten zu lesen. Das bedeutende Musikfestival ist das Werk von Paolo Fresu aus Berchidda. Seit 1988 investiert der berühmte Trompeter Zeit und Kontakte in die Musikveranstaltung, bei der das kleine Weindorf und umliegende Schauplätze wie Feldkirchen, historische Plätze, Gärten und Seen alljährlich zu einer großen Bühne werden, auf der sich nationale und internationale Größen des Jazz die Ehre geben. Neun Tage lang gibt es zu alljährlich wechselnden Themen hochkarätige Konzerte, Ausstellungen, Tanz- und Theatervorstellungen, Buchbesprechungen Filmvorführungen und vieles mehr zu sehen und zu hören. Als Paolo Fresu das musikalische Unterfangen vor mehr als 20 Jahren in die Hand nahm, ahnte niemand von dem künftigen Erfolg des Festivals. Doch der vielseitige und umtriebige Jazzmusiker hat ganze Arbeit geleistet, denn heute zählt die Veranstaltung zu den wichtigsten Jazz-Ereignissen auf Sardinien. 

Die Pausen zwischen den Konzerten und anderen Performances lassen sich in den Räumen, des hoch über dem Dorf liegenden Weinmuseums überbrücken. Denn die Gallura-Region im Nordosten von Sardinien ist ein ganz besonderes Weinanbaugebiet. Hier werden neben dem intensiv duftenden, weißen Vermentino di Gallura, dem einzigen DOCG-Wein der Insel, auch andere edle Weiß- sowie klasse Rotweine angebaut. Aus den Gärten des beschaulichen, leicht hügeligen Berchidda kommen beispielsweise ein vollmundiger roter Cannonau di Sardegna, ein süßer und voller Moscato di Sardegna, ein frischer, weißer Semidano und ein blumiger Vermentino di Sardegna
 
Im Museum trifft man sich mit den Teilnehmern des international besetzten Festival zum Plausch über die edelsten Weine, die ausgesuchtesten Leckerbissen der Region, die Bands und Musiker aus dem In- und Ausland. Danach geht es zurück zu den Bühnen im Dorfzentrum oder in die Umgebung, denn das vielseitige Programm ist voll gespickt mit Terminen – da ist für jeden Geschmack und alle Generationen etwas dabei!
 
Wer sich außerdem für die einsame, bildschöne Landschaft der Gallura interessiert, soll zum Lago del Coghinas fahren. Der weitläufige, 1927 angestaute See mit einer Vielzahl von Fischen und Vögeln ist für Naturliebhaber ein Genuss. Nicht weit entfernt von Berchidda liegen auch Tempio Pausania und Monti, zwei weitere wichtige Vermentino-Produzenten.

Mehr Informationen:
 
Associazione Culturale Time in Jazz - Via Pietro Casu 29A - 07022 Berchidda - E-Mail: info@timeinjazz.it - www.timeinjazz.it.
 
Museo del Vino - Via GianGiorgio Casu 5 - 07022 Berchidda - E-Mail: museodelvinosardegna@tiscali.it - www.muvisardegna.it.
2
SUCHEN
 
Andrea Behrmann
Ehemalige US-Radarantennen auf dem höchsten Berg Nordsardiniens, dem Monte Limbara
Alte Funkstation auf dem Monte Limbara
Die ehemalige US-Funkstation USAF zeugt vom Kalten Krieg
Brunnentempel Sa Testa bei Olbia
Heiliges Wasser - Brunnenheiligtum Sa Testa
Feine Architektur aus der Zeit am Übergang von der Bronze- zur Eisenzeit 
Das Capo Coda Cavallo verjüngt sich in einem langen Bogen zu einem dünnen Band aus Granit, hellem Sand und knorrigen Wacholderbüschen
Capo Coda Cavallo
Einzigartiges Naturparadies rund um die Insel Tavolara
Castello Pedres und Su Monte 'e S'Ape
Castello Pedres und Su Monte 'e S'Ape
Pisanisches Wehrkastell und Nuraghen-Grab