Palazzi in Alghero
Die prächtigen Herrenhäuser in der Altstadt
Die Altstadt von Alghero wartet mit prachtvollen Palazzi und Herrenhäusern auf.
 
Einer der katalanischen Prachtpaläste ist der Palazzo de Ferrera oder D’Albis aus dem 15. Jahrhundert. Der Palast mit den spitzbogigen Zwillingsfenstern an der Piazza Civica war Sitz des militärischen Gouverneurs. Im Jahr 1541 hat sogar Karl V. hier logiert.
 
Der Palazzo Lavagna, ebenfalls auf der Piazza Civica, wurde 1866 auf den Grundmauern eines gotisch-katalanischen Gebäudes errichtet. Hier wurde der aus einer genuesischen Adelsfamilie stammende Richter Giovanni Lavagna geboren 

Der auffallend schmale, vier Stockwerke hohe Palazzo Machin (auch Casa Doria) aus der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts hat seinen heutigen Namen indes von einem Bischof erhalten. In dem Prachtbau mit Renaissancefassade wohnte im 17. Jahrhundert der Ordinarius Ambrogio Machin.
 
Das zwischen dem 15. und 16. Jahrhundert in gotisch-katalanischem Stil erbaute Herrenhaus Palazzo Guiò (auch Haus Peretti) in der Via Roma wurde in den 1950-er Jahren renoviert. Von der alten Fassade sind noch drei Zwillingsfenster und drei große Blendarkaden im Erdgeschoss erhalten. 
2
SUCHEN
 
Andrea Behrmann
Das Capo Caccia ist einzigartig – das bestätigt ein Blick auf die weißen Kalkfelsen, das türkisblaue Meer und die Landschaft ringsum.
Capo Caccia
Einzigartig! Das bestätigt ein Blick auf die weißen Kalkfelsen, das türkisblaue Meer und die Landschaft ringsum 
Romanisch-pisanische Kirche: Santissima Trinità di Saccargia
Santissima Trinità di Saccargia
Romanisch-pisanische Kirche südlich von Sassari
St. Nikolaus - imposante Statue des Schutzheiligen der Stadt Sassari
Cattedrale di San Nicola
Der Dom von Sassari mit seiner verspielten Barockfassade
Der Zweck mehrere Tonnen schweren Findling am Ende der Rampe des Tempels ist rätselhaft
Monte d'Accoddi
Steinzeitlicher Terassenbau birgt viele Geheimnisse