Spiaggia Torre dei Corsari
Schöner, weiter, goldgelb leuchtender Sandstrand an der Costa Verde
Die Feriensiedlung Torre dei Corsari und der dazugehörige Sandstrand haben ihren Namen dem mächtigen Wachturm Flumentorgiu zu verdanken, den die Spanier einst hier erbauten, um vor Korsarenangriffen gewarnt zu sein.

Die Einwohner nennen den weiten, goldgelb leuchtenden Sandstrand schlicht Lo Spiaggione, den großen Strand.
 
Riesige Sanddünen, bewachsen mit Mastixsträuchern und von wildem Wacholder eingefasst, thronen über dem sechs Kilometer langen Sandband.
 
Der Strand ist so weitläufig, dass man hier selbst in der Hochsaison noch ein ruhiges Plätzchen findet.
 
Wegen der kräftigen Winde auch bei Surfern beliebt.
2
SUCHEN
 
Andrea Behrmann
Der weite Strand von Portixeddu liegt unterhalb der gleichnamigen Ortschaft, knapp 4 km südlich des Capo Pecora.
Spiaggia di Portixeddu
Weiter Sandstrand mit Pinienhain im Hintergrund 
Capo Pecora liegt zwischen der Costa Verde und dem Sulcis-Iglesiente
Capo Pecora
Von Wind und Wetter geformtes Kap
Kontrast der Farben am Strand von Scivu bei Arbus
Scivu
Prächtiger Strand mit tollen Farben 
Spiaggia di Pistis: Schöne breite Bucht mit goldfarbenem Sand
Spiaggia di Pistis
Langer Strand mit goldgelben Sand