Rena di Levante
Plantschen zwischen Granitsteinen
Ein kleiner Damm verbindet das Capo Testa mit Sardinien. Dieser Isthmus, der Sardinien mit dem Felskap verbindet, wird auch "Strand der zwei Meere" genannt, denn zu beiden Seiten liegt jeweils ein Strand - so hat man bei fast jeder Windrichtung die Wahl zwischen zwei Stränden. In der kleinen, vor allem im Sommer gern besuchten Bucht Rena di Levante, kann man zwischen Granitfelsen plantschen, ein Bootsverleih sorgt dafür, dass man bei ruhiger See auch um das Capo Testa kreisen kann. Wer nicht nur baden möchte, dem sei ein Küsten-Spaziergang zum antiken römischen Granitsteinbruch empfohlen.
Auf der anderen Seite des Damms liegt der große, lange Strand Rena di Ponente.
2
SUCHEN
 
Timo Lutz
Etwa 5 km westlich von Palau liegt das Mekka für Wavefreunde
Porto Pollo
Surfspot und Traumstrand zu jeder Windrichtung
Schöner geht's nimmer: Der traumhafte Sandstrand von Rena Bianca bei Santa Teresa Gallura
Rena Bianca (Santa Teresa Gallura)
Traumhafte kleine Sandbucht
Santa Reparata mit Blick auf das Capo Testa
Cala Santa Reparata
Traumbucht mit karibikblauem Meer
Die Bucht von Conca Verde zwischen Porto Pozzo und Santa Teresa Gallura
Conca Verde
Die grüne Bucht mit traumhaftem Blick auf das Maddalena-Archipel