Chiesa di Sant'Efisio
Die kleine Kirche prägt das Strandbild von Nora wie kein anderes Bauwerk
Das einzigartige, schlichte Kirchlein wurde direkt am Strand von Nora erbaut, denn hier soll der Legende nach, der bei Antiokien in Kleinasien geborene Ephisius von Elias aufgrund seines christlichen Glaubens enthauptet worden sein. 
 
Im Hochmittelalter war der Strand ein beliebter Wallfahrtsort für Pilger, sodass auf dem Grab des Heiligen ein erstes Gotteshaus enstand, welches zur Zeit der Judikate allerdings neu aufgebaut wurden.  
 
Überreste der Gebeine des Heiligen werden heute in der kleinen Krypta der dreischiffigen Kapelle aufbewahrt, die alljährlich am 15. Januar, dem Todestag von Ephisius, und am 3. Mai von Pilgern im Rahmen der Sagra di Sant'Efisio besucht wird.
2
SUCHEN
 
Andrea Behrmann
Pula: Quirliges Städtchen an der Costa del Sud
Museo Patroni
Im archäologischen Museum sind Fundstücke aus der Umgebung, doch vor allem aus Nora ausgestellt 
Necropoli di Montessu: Mehr als 5000 Jahre alte Totenstadt bei Villaperuccio
Necropoli di Montessu
Mehr als 5000 Jahre alte Totenstadt bei Villaperuccio 
Capo Spartivento: Der 1866 gebaute Leuchtturm zählt zu den ältesten Leuchtfeuern der Inse
Capo Spartivento
Wildes Kap mit einsamen Leuchtturm aus dem 19. Jahrhundert
Torre die Capo Malfatano: Spanischer Wehrturm an der Südküste von Sardinien
Capo Malfatano
Einsames Kap, an dem überlegen ein alter Sarazenenturm thront